Testsieger Vergleich im Test 2013 - 2014

Letzte Aktualisierung: 25.05.2017

Nach oben scrollen

Ab nach oben...

Review zum Deutschland-Release
Amazon Fire Phone im Test – Lohnt sich der Kauf?

Amazon Fire Phone im Test – Lohnt sich der Kauf?

Bewertung

Verarbeitung
7.5
Hardware
7.5
Features
8.5
Preis-Leistung
6
Kaufempfehlung
7
7.3

Für Amazon-Fans empfehlenswert

STÄRKEN
+ Verarbeitung
+ Hardware
+ Kamera
+ Lautsprecher
+ Shopping Features
+ 3D Technik

SCHWÄCHEN
- Akku
- Preis
- Telekom Sim-Lock

Das Amazon Fire Phone ist endlich auch in Deutschland erhältlich. Amazon verspricht viele neue Features in einem Smartphone: von 3D Technik und HD Video-Aufnahmen über Mayday- und Firefly-Funktionen bis hin zum Karussell-Modus. Doch wie zeigt sich Amazons Fire Phone im Test? Ob es sich lohnt, das Fire Phone zu kaufen, zeigt unser übersichtliches Review. Wir fassen die Testberichte und Bewertungen zum Fire Phone in Deutschland zusammen.

Das Fire Phone ist der erste Schachzug von Amazon in eine Marktrichtung, die von den Smartphone-Giganten Apple und Samsung dominiert wird und in Deutschland außerdem mit Huawei, Lenovo und LG geteilt wird. Gerüchte über ein Amazon Smartphone gab es vor einigen Jahren schon, jedoch hat das Unternehmen wegen der rasend wachsenden Konkurrenz im Jahre 2012 (Samsung Galaxy, HTC One und Apple iPhone) auf einen besseren Zeitpunkt für den Release gewartet.

Der Smartphone-Markt ist für Amazon dennoch kein Neuland, immerhin kaufen viele ihre Smartphones über die Plattform ein oder besitzen die Amazon App. Auf dem Tablet- und eBook-Markt hat die Zusammenarbeit mit der deutschen Firma Kindle auch bereits gefruchtet. Die Kindle Fire HD Angebote kamen sehr gut an und sind aus Amazons Portfolio nicht mehr wegzudenken.

Ob Amazon mit dem Fire Phone eine Enttäuschung hinnehmen wird oder ob die Verkaufszahlen grüne Wochen feiern, steht noch in den Sternen. Eine Sache ist jedoch bereits klar: Um an die Spitze zu kommen, muss Amazon erst einmal an Android und iOS vorbeikommen. Und dazu müssen innovative Funktionen und Technologien Begeisterung auslösen.

Fire Phone Vergleich iPhone 5s, iPhone6 und Galaxy S5

Was das Fire Phone im Test kann und ob es sich tatsächlich lohnt, das Fire Phone zu kaufen, zeigt unser übersichtliches Review. Dabei werden unter anderem auch Testberichte und Bewertungen Dritter berücksichtigt und zusammenfassend wiedergegeben.

Design und Hardware Vergleich

Der erste Eindruck: Das Fire Phone erinnert stark an das Nexus 4, vor allem wegen den weichen Plastikkanten. Das Gerät selbst liegt gut in der Hand, gibt einem jedoch nicht das High-End Gefühl, welches man zum Beispiel beim Bedienen eines iPhone 5S, Samsung Galaxy S5 oder HTC One M8 verspürt. Das Display selbst misst 4,7 Zoll, mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln bei 315 ppi. Vergleicht man diese Auflösung mit zum Beispiel der, des neuen LG G3 mit unglaublichen 2560 x 1440 Pixeln, sieht es zwar nicht unbedingt alt aus, jedoch ist es eher ein Mittelklasse Dampfer.

Der Quad Core Prozessor Snapdragon 800 von Qualcomm mit einem 2,2GHz CPU Herzstück und einer GPU Adrenu 300 wird von 2GB RAM befeuert und bietet dem Nutzer optionale 32GB oder 64GB Speicher. Um die meisten Internetaktivitäten ohne Ruckeln oder andere Probleme meistern zu können, eignet sich das Gerät also allemal. Die Kamera schießt mit 13 Megapixeln und das 3D Display ist in der Tat sehr scharf.

Der Power-Knopf befindet sich wie bei vielen anderen Smartphones am oberen Ende des Gerätes, Lautstärkeregler und der Kamera-Knopf auf der linken, der microUSB-Anschluss am Boden des Fire Phones. Die Rückseite ist mit Glas beschichtet und trägt das Amazon Logo, nebenher befindet sich die Kamera und der LED-Blitzauslöser. Die vordere Kamera bietet 2,1 Megapixel und beide Kameras können in 1080p Qualität aufnehmen (30FPS).

Die exakten Maße des Gerätes betragen übrigens 139,2 x 66,5 x 8,9 mm. Es ist zwar nicht das dünnste oder ausgeklügeltste Design, jedoch ist es keinesfalls riesig oder schwer. Mit 160 Gramm Gewicht reiht sich das Amazon Fire Phone in die mittlere Durchschnittsnische ein. Für viele Nutzer ist dies das ideale Gewicht, denn nicht jeder mag sein Gerät leicht wie eine Feder oder schwer wie einen Klotz.

Fire Phone mit 3D Effekt

Kamera: Gute Fotos, starke HD Videos

Die kleine 13 Megapixel Kamera verspricht eine optische Bildstabilisierung und atemberaubende Videos. Im Test werden die Bilder wirklich gut, auch bei schlechten Lichtverhältnissen kann ohne Blitz fotografiert werden. Allerdings stellen die Testergebnisse keine Revolution dar, die Leistung der Kamera ist vergleichbar mit der des Samsung Galaxy S5.

Positive Punkte gibt es für die Cloud des Handys. In der Amazon Cloud können unbegrenzt viele Bilder gespeichert werden, sodass sich keine Gedanken mehr zur Löschung einzelner Fotos einschleichen müssen. Auch Serienbildaufnahmen von bis zu 3 Bildern pro Sekunde sorgen dafür, dass der richtige Moment nicht verpasst wird. Wirklich gelungen sind die 180° Aufnahmen (Bilder können in einer kompletten 180°-Panorama-Ansicht aufgenommen werden) und eine eigenständige Taste für die Kamera an der Außenseite des Amazon Fire Phones sorgt für den Aha-Effekt. Das bedeutet: Direkt vom Standby zum Foto.

Display mit 3D Effekt

Es gibt sogar kleine Kameras an jeder Ecke des Smartphones, welche die „dynamische Perspektive“ aktivieren können und eine Software, welche einen 3D Effekt hervorruft, wenn das Handy geneigt wird. Anders als oftmals von einigen Medien berichtet wurde, entstehen der 3D Effekt und die Räumlichkeiten nicht durch ein echtes 3D-Display (wie man es von 3D Fernsehern gewohnt ist). Für die räumliche Darstellung sorgt in diesem Fall das Zusammenspiel aus Sensoren und 4 Kameras (das Fire Phone hat insgesamt 6 Kameras)! Die Frontkameras erkennen die Position des Betrachters und können durch die dynamische Anpassung des Displayinhaltes einen 3D Effekt erzeugen. Man kann sich viele spannende Apps und Spiele vorstellen, die diese Technologie aufgreifen und für ihre Bildwiedergabe nutzen könnten.

Der Akkuverbrauch im Vergleich

Mit einer neuen Energieverwaltungstechnologie, bietet das Fire Phone 285 Stunden Standby-, bzw. Akkulaufzeit und bis zu 65 Stunden pausenlose Musikwiedergabe laut Hersteller. Im Test bringt er es bei Internetnutzung auf durchschnittlich 11,5 Stunden. Das ist im Vergleich zur Konkurrenz ebenfalls kein Spitzenwert. Der Akku hat eine Kapazität von 2400 mAh (zum Vergleich: Samsung Galaxy S5 kommt mit einer Akkukapazität von 2800 mAh). Der Akku lässt sich übrigens nicht wechseln, zumindest nicht vom Anwender.

Neue Features: Firefly und Mayday

Software – Was kann das Fire Phone?

Wer ein Android Smartphone besitzt wird mit dem Fire Phone einige Überraschungen erleben. Obwohl das Fire Phone ebenfalls auf Android basiert, kommt das Betriebssystem Fire OS 3.6 mit einer neuartigen Benutzererfahrung. Hier die neusten, wichtigsten und besten Features des Amazon Fire Phone im Überblick:

Betriebssystem Fire OS 3.6

Das auf Android basierende Betriebssystem des Fire Phones ist das neuste Update des Fire OS mit der Version 3.6 (nicht zu verwechseln mit dem Firefox OS, welches von der Mozilla Corporation u.a. für Firefox Phones entwickelt wird). An sich bietet das Fire OS 3.6 neben der besseren Verknüpfung zu Amazon-Inhalten, auch mehr Hilfestellungen bei Kontakten und Kalendern, aber auch eine angenehmere Bedienung und generellere E-Mail-Erfahrung mit Outlook. Interessant ist zudem eine von Samsung bekannte Funktion – bei Samsung heißt sie „Multi Window“ – namens „Quick Switch“. Hierbei kann man zwischen allen aktiven Anwendungen welchseln, ohne die Anwendung schließen zu müssen. Über derartige Funktionen hinaus, bietet das Fire OS Mobiltelefon sogar eine ausgereifte Barrierefreiheit für Sehbehinderte.

Dynamic Perspective

Mit dem Fire Phone 3D Effekt kann man Gebäude in 3D Darstellung erleben, wenn man unter „Maps“ an eine Stadtkarte heranzoomt. Das Smartphone lässt sich durch neigen, kippen und schwenken steuern, um beispielsweise Details von Shopping-Artikeln anzeigen zu lassen. Dies erspart in vielen Situationen eine Menge Zeit.

Firefly-Technologie

Passend dazu, kann man mit der neuen Firefly-Technologie schnell und einfach nach Informationen suchen. Dank Firefly erkennt das Fire Phone selbstständig Filme und Serien, Songs und Lieder, Bücher, DVDs, Adressen und Telefonnummern, Barcodes und Vieles mehr. Die Produkterkennung wird durch das Drücken der Firefly-Taste an der Seite des Smartphones schnell aktiviert.

Mayday Service: Live Support von Experten

Falls beim Online-Einkaufen Fragen aufkommen, kann man sich schnell und bequem an den Amazon Kundenservice wenden. Dank Mayday geht auch das einfach nur durch das Tippen auf eine Taste. Laut Amazon dauert es dann nur 15 Sekunden oder weniger, nachdem die Mayday-Taste gedrückt wurde und ein Amazon Mitarbeiter hilft persönlich und kostenlos (auch per Live Videochat) weiter. Der technische Support über Mayday soll 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr verfügbar sein. Ein ganz klarer Punkt für das Amazon Fire Phone!

ASAP-System verkürzt Wartezeit

Das neue ASAP-System (Advanced Streaming and Prediction) soll lange Wartezeiten beim Abspielen von Videos verhindern, in dem Inhalte intelligent gepuffert werden. ASAP realisiert, welche Serien gerne geschaut werden und bereitet diese individuell vor.

Karussell-Modus

Einen besseren Überblick verschafft die Karussell-Funktion von Amazon. Unter Anderem fixiert diese E-Mails, Apps oder Fotos auf dem Startbildschirm. Im Karussell-Modus ist es möglich, nicht nur Apps zu öffnen und zu verwalten, sondern direkt in Termine ein zu sehen, E-Mails zu beantworten und Apps zu löschen.

Apps mit Fokus auf Amazon-Dienste

Die meisten normalen Android-Apps sind auch auf dem neuen Amazon Fire Phone in Deutschland verfügbar. Der Vorteil liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand: Hier ist die in das Fire Phone integrierte Amazon-Bibliothek mit der Kindle-Leihbücherei und der Dienst „Amazon Instant Video“ ganz klar im Rampenlicht. Leider ist der Google-Dienst Play Store nicht verfügbar. Beim Kindle Fire lässt sich der Play Store mit kleinen Tricks nachträglich installieren und benutzen. Entsprechende Berichte zum Fire Phone liegen uns noch nicht vor.

Musik und MP3

Mit „Dolby Digital Plus“ hat man beim Fire Phone von Amazon ein überraschend gutes Sound-Erlebnis. Das Handy ist so optimiert, dass es die Lautstärke reguliert, je nachdem, ob zum Beispiel ein Film geschaut wird oder Musik gehört wird. Die Musik kann direkt aus der Cloud abgespielt werden. Hier sind fast alle aktuellen Songs verfügbar und können per Tab einfach abgespielt oder für die Offline-Zeiten auch runtergeladen werden. Außerdem wird mit dem Smartphone ein Headset mitgeliefert, welches laut Amazon Musik in Hi-Fi-Qualität wiedergibt. Im Test outen sich die Kopfhörer jedoch als das, was man von fast allen mitgelieferten Smartphone Headphones behaupten kann: Der Sound ist allenfalls Durchschnitt.

Amazon Angebote beim Kauf eines Fire Phones

Dass das Smartphone zu Amazon gehört, bekommt man als User ständig zu spüren. Wer ein Amazon Fire kaufen möchte, sollte das auf jeden Fall in Betracht ziehen. Ist diese enge Verknüpfung zwischen der Amazon-Welt und dem Handy nun aber ein Vor- oder ein Nachteil? Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wer ohnehin viel online ist und viele Einkäufe bei Amazon tätigt, dem ist der Kauf des Fire Phones selbstverständlich ans Herz zu legen. Dabei kann er von verschiedenen Amazon-Angeboten profitieren:

Kostenlose Amazon Prime Mitgliedschaft

Alle, die das Fire Phone bis zum 31. Dezember 2014 erwerben, bekommen eine kostenlose 1-Jahres-Mitgliedschaft bei Amazon Prime. Neben dem Prime-Versand von Amazon-Artikeln bekommt man als Prime-Mitglied Zugang zu allen Diensten des Prime Instant Video Services. Das heißt: ein Jahr lang alle Serien, Filme und Instant Video-Inhalte streamen und kostenlos eBooks in der Kindle-Bücherei ausleihen.

Prime Mitgliedschaft beim Kauf 2014

Gratis Amazon-Coins

Der US-Konzern will noch vor Weihnachten 2014 zum Kauf eines Fire Smartphones animieren. Zusätzlich zur Gratis-Prime-Mitgliedschaft gibt es für alle Käufer bis Ende 2014 kostenlose Geschenke in Form von 1000 Amazon Coins. Diese Coins sind eine fiktive Währung des Versandhändlers und können zur direkten Bezahlung aller internen Downloads auf dem Amazon Fire Phone eingesetzt werden. Die 1000 Amazon Coins entsprechen ca. 10,- Euro.

Fire Phone-Preise mit und ohne Vertrag

Das Amazon Fire Phone ist seit dem Juli 2014 in den USA für 649 US-Dollar erhältlich. Nach vielen Gerüchten und dem Release in Großbritannien, kann man das Fire Phone nun endlich auch in Deutschland kaufen. Auf dem US-Markt war der Mobilfunkanbieter AT&T für den Vertrieb des Fire Phones verantwortlich. In Deutschland ist das Fire Phone zumindest bei der Markteinführung, an einen Mobilfunkvertrag der Telekom gebunden.

Fire Phone mit Vertrag (Stand 10/14)
Das Smartphone ist somit zunächst nur mit einem Telekom-Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten nutzbar. Ein Sim-Lock sperrt das Gerät für weitere Mobilfunkanbieter, wie z.B. O2 oder Vodafone. Im Mobilfunknetz der Telekom stehen dem Kunden verschiedene Tarife zur Wahl:

  • Mit dem Telekom MagentaMobil S* zahlt man einen monatlichen Grundpreis von 39,95 Euro (inklusive Handy, Grundgebühr, Sprachverbindungen und Internet).
  • Der Tarif Magentamobil M* kostet monatlich 49,95 Euro.
  • MagentaMobil L* hat eine Grundgebühr von 59,95 Euro.

*Die einzelnen Verträge unterscheiden sich u.a. in der Begrenzung des zur Verfügung stehenden Datenvolumens und bei der Download-, als auch Upload-Geschwindigkeit. Bei einer Vertragsverlängerung stehen auch die Complete-Comfort- und Complete-Premium-Tarife, sowie der Tarif Special Allnet zur Verfügung.

Fire Phone Preis ohne Vertrag (Stand 10/14)

Wer das Amazon Fire Phone ohne Vertrag kaufen will, muss für die 32 GB Version 449,- Euro und für die 64 GB Version 549,- Euro zahlen. Stolze Preise wenn man bedenkt, dass Amazon bei den hauseigenen Produkten bislang für preiswerte Geräte bekannt war. Die Tablets, wie etwa das Amazon Kindle HD oder Kindle Fire sowie der Reader Kindle Paperwhite, waren mit relativ niedrigen Kaufpreisen als klare Kampfansage gegen die Konkurrenz von Google (Nexus) und Samsung (Galaxy Reihe) zu verstehen. Doch das Fire Smartphone kommt vom Preisniveau eher an das neue Apple iPhone heran.

Kann es tatsächlich als gute Alternative zum iPhone 5s, iPhone 6 oder Galaxy S5 in Frage kommen? Wenn man sich die Kritik der Händler und die Kundenbewertungen ansieht, kommt die neue Preispolitik und die Bindung zur Telekom nicht gut an. Das Gerät wird derzeit mit nur 1,5 Sternen bei 600 Kundenrezensionen (!) bewertet. Ein erfolgreicher Verkaufsstart sieht anders aus. Die größten Punkabzüge gibt es bei diesen Bewertungen für den Sim-Lock sowie das Preis-Leistungsverhältnis.

Testberichte zum Fire Phone

Trotz der schlechten Bewertungen der Käufer bekommt das Smartphone durchaus positive Testurteile. Chip.de urteilt mit „gut“ (Otober 2014). Ähnlich positiv fällt das Testurteil von AreaMobil aus („gut“ bzw. 84%, 09/2014). Weitere Testberichte werden auf Testbericht.de wie folgt zusammengesasst:

Vorteile:

  • prima Hardware
  • gute Kamera mit optischem Stabilisator
  • intuitives OS
  • hochwertige Verarbeitung
  • prima Lautsprecher

Nachteile:

  • Betriebssystem bietet nur wenige Anpassungsmöglichkeiten
  • lediglich bei Telekom mit Vertrag erhältlich
  • Akku nicht austauschbar

Fazit und Gesamturteil

Das Amazon Fire Phone ist kein Testsieger und nicht gerade günstig. Das Preis-Leistungsverhältnis sollte aber nicht täuschen: Das Smartphone bietet dem Nutzer eine Menge nützlicher Funktionen für alle, die gerne und viel auf Amazon einkaufen oder Amazons Streaming-Dienste nutzen. Die 3D-Darstellung und der Live-Support sind echte Innovationen. Für Nerds und Smartphone Freaks hat das Gerät jedoch zu wenig zu bieten.

Die größte Kritik gilt aber nicht der Hardware, sondern den Preisen in Deutschland: Das Gerät kostet in etwa so viel wie ein HTC One M8, LG G3 oder Samsung S5 Galaxy ohne Vertrag. Für das Entsperren des Sim-Locks muss man sich aber an die Telekom wenden (kostet derzeit 99,- Euro!), wenn man das Smartphone über ein anderes Mobilfunknetz verwenden möchte. Weitere Details zu den Tarifen und zu den Fire Phone Preisen ohne Vertrag gibt es auf der Produktseite >>

Mit Freunden teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone




Kommentare

  1. Eugen

    Eigentlich ist FirePhone ein gutes Smartphone aber die Technik ist leider nicht ganz ausgereift! Ich vermute jedoch, dass dieses Super-Handy in Zukunft besser wird.

  2. Jan

    An und für sich lesen sich die Features ja ganz gut und die technischen Daten sind zwar nicht beeindruckend aber doch solide. Eine Akkukapazität von 2400 mAh ist im Vergleich mit anderen Smartphones völlig ok, zum Beispiel kommt das iPhone 6 mit weitaus weniger Akkuleistung daher. Meiner Meinung nach hätte man allerdings für den Preis schon auch ein Full HD Display anbieten können. Der größte Nachteil bleibt für mich allerdings auch die Gebundenheit an die Telekom. Man kann das Fire Phone zwar inzwischen auch ohne Vertrag kaufen, aber hat dann dennoch einen Telekom-Simlock, was für mich unter den heutigen Bedingungen auf dem Handymarkt keinen Sinn macht, denn ich möchte wie wohl auch die meisten Handynutzer flexibel in der Providerwahl sein, wenn ich mir schon ein Smartphone ohne Vertrag kaufe.

Teile Deine Meinung oder Erfahrung mit uns: